Felsengesichter

Entstehung

Die ehemals in Emmetten wohnhafte Künstlerin De Boga ist mit den Bergen schon immer sehr
verbunden gewesen. Wenn die Malerin De Boga, mit bürgerlichem Namen Vreni Zumbühl, in der
Bergwelt wandert, dann entdeckt sie oft Gesichter.
In Felswänden, an Abhängen oder Bergkantenfallen ihr bestimmte Konturen auf, die beim längeren Hinsehen die Formen einer Visage annehmen.
Die Künstlerin De Boga hat mit diesen Felsengesichtern ein umfangreiches Projekt entwickelt. Bilder mit Felsen von Grindelwald über Seelisberg, Zermatt und Flims hat sie gemalt.

"Der Herscher und "Der Grimmli"

Zwei von diesen insgesamt 30 Felsengesichtern hat sie unserem Hausberg Niederbauen gewidmet. „Der Herrscher“ aus der Sicht von Seelisberg und „Der Grimmli“ aus der Sicht von Emmetten.

 

 
 

Künstlerin De Boga

www.deboga.ch

 

 

Standorte

Die Infotafeln mit den realen und künstlerischen Versionen der Felsengesichter von De Boga finden sie ab dem 3. Juli 2021 an folgenden Orten.

  • Vor dem Volg in Emmetten mit der Sicht auf den "Grimmli"
  • Auf dem Spielplatz beim Tannwald in Seelisberg, mit der Sicht auf den "Herscher"

 

Goldis "Gwundernasen" Rätselwege

Eigens für dieses Projekt entwickelte Daniela Gröbli zwei Goldi-Gwundernasen Rätselwege.

Diese stellt die Autorin am 3. Juli 2021 an den beiden Standorten vor.

Kinder können Daniela Gröbli, an diesem Tag, auf den beiden Rätselwegen begleiten.

Der Goldi-Agent Gwundernase wartet auf viele gwundrige Kinder.

Weitere Goldi Geschichten von Daniela Gröbli

 

Eröffnung am 3. Juli 2021

Standort Seelisberg

10.00 Uhr Beginn

  • Eröffnungsakt bei der Infotafel Seelisberg beim Kinderspielplatz
  • Informationen zur Entstehung und Enthüllung der TafelR
  • Rundgang mit Goldi Agent „Gwundernase“ durch den Tannwald
  • Grillwurst und Softgetränk

12.30 Uhr Ausklang

Standort Emmetten

14.00 Uhr Beginn

  • Eröffnungsakt bei der Infotafel Emmetten beim Dorfplatz
  • Informationen zur Entstehung und Enthüllung der Tafel
  • Rundgang mit Goldi Agent „Gwundernase“ über den Höhenweg
  • Kaffee und Süssigkeiten

16.30 Uhr Ausklang